Mittwoch, 31. Dezember 2014

was ich euch wünsche oder habe ich vorsätze für das neue jahr?

ein kurzes lebenszeichen von mir, bevor sich das "alte" jahr, das rasant schnell vergangen ist [wie jedes jahr eigentlich], dem ende zuneigt. am ende eines jahres schaue ich nicht gerne zurück, sondern bin schon total auf das neue jahr eingestellt. das behalte ich auch in diesem jahr so bei. auch bin ich nicht jemand der mit einem rucksack voller vorsätze ins neue jahr springt, da ich das eher belastend finde.


dennoch habe ich mir für 2015 was vorgenommen:

gott, gib mir die gelassenheit, dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, 
den mut, dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden
[Reinhold Niebuhr  1941/1942]

ich freue mich auf das neue jahr, auf ein weiteres jahr mit euch und auf das neue, das ungewisse. auch möchte ich diesen post nutzen, um mich bei euch allen für eure so lieben besuche und kommentare zu bedanken. ich habe so viele liebe menschen kennen lernen dürfen und konnte so einiges für mich mitnehmen. 

gesundheit, mut, gelassenheit und liebe, ganz viel liebe [denn liebe kann alles und heilt alles, davon bin ich zutiefst überzeugt] wünsche ich euch allen. habt den mut eure träume zu leben, neue wege zu gehen und genießt den moment, den augenblick.

ich wünsche euch allen eine fantastische silvesterparty! bis zum nächsten jahr.

Dienstag, 23. Dezember 2014

spitzbuabn [und nicht nur] vegan und zuckerfrei oder winterlandschaft


diese kekse kommen tatsächlich ohne zucker aus. falls ihr euch jetzt fragt: ist puderzucker plötzlich kein zucker mehr? doch, aber das weiße auf den keksen ist nicht puderzucker sondern birkenzucker. kennt ihr den? birkenzucker wird aus der birkenrinde gewonnen, er sieht aus wie weißer haushaltszucker, süßt wie zucker, enthält aber nur 40% der kalorien und wirkt sogar vorbeugend gegen karies. das habe ich von der lieben veronika gelernt. genial oder genial?
der teig enthält apfelsaft [ohne zuckerzusatz] und getrocknete bio-äpfel. das rezept hatte ich euch bereits HIER gezeigt. 
wir haben bäumchen und spitzbuabn, helle und dunkle, gemacht. für den dunklen teig habe ich rohes kakaopulver und carobpulver verwendet. 

schnee gibt es leider nur auf den fotos [kompostierbarer bio-deko-schnee]. madame zuckersüß gibt die hoffnung nicht auf, dass es morgen doch noch schneit. mal schauen ob das was wird.

und jetzt lehne ich mich zurück und stelle auf "entschleunigungsmodus". und ihr so?

ich wünsche euch allen ein besinnliches weihnachtsfest im kreise eurer lieben





verlinkt bei creadienstag und frechdachswelt

Montag, 22. Dezember 2014

magic forest and some new accessoires

seit längerem bin ich auf der suche nach perfekt passenden accessoires für das wunderschöne mäntelchen von madame zuckersüß. es sollte ein strickset, bestehend aus bommelmütze und doppeltem loop, sein. und die farbe sollte zum tiefen grünton des mäntelchens passen.
als ich die strickwaren von jasmin entdeckt habe, wusste ich sofort dass ich hier fündig werde. jasmin hatte sogar eine wolle im perfekten grünton: edle kaschmirwolle und von hand gefertigt. wir waren sehr gespannt, wie die sachen aussehen werden. madame zuckersüß hat sich unglaublich gefreut, als das schöne set angekommen ist. die sachen waren so liebevoll verpackt [in einem karton, umwickelt mit wollschnur und tannenzweig. [das auspacken war schon mal ein vorgeschmack auf weihnachten]. ich konnte all die leidenschaft und das herzblut, die jasmin in ihre arbeiten steckt, spüren. bereits beim öffnen des päcktchens hatte ich das gefühl etwas ganz besonderes in den händen zu halten.
für die fotos haben haben wir uns wieder auf den weg in den wald gemacht. nach dem shooting gab es tee, heiße schokolade und zuckerfreie kekse. das rezept hatte ich euch bereits HIER gezeigt.

falls ihr in der nähe von natters [tirol] wohnt, könnt ihr jasmins showroom besuchen. dort habt ihr die möglichkeit in entspannter und gemütlicher atmosphäre nach herzenslust zu stöbern und anzuprobieren.
seid ihr auch auf der suche nach einzigartigen und individuellen strickwaren? dann schaut doch bei jasmin vorbei. sie hat einen dawanda-shop und eine eigene homepage. ihr findet sie auch auf pinterest.
madame zuckersüß trägt ihre neuen accessoires mit begeisterung. die wolle ist absolut kuschlig und warm und kratzt überhaupt nicht. na dann!

ich wünsche euch allen einen besinnlichen 4. adventsonntag im kreise eurer lieben
bezugsquellen:
bommelmütze und loop: amjas.net
mantel, stiefel, kleid: benetton

verlinkt bei creadienstag 

Mittwoch, 17. Dezember 2014

in der weihnachtsbäckerei: carobschnecken oder schwarz weiß kekse vegan


gesunde kekse, lecker und ohne zucker. geht nicht? geht doch. und vegan sind sie außerdem. das war die voraussetzung, da die kekse für madame zuckersüß bestimmt sind. das rezept habe ich in der dezemberausgabe der elternzeitschrift entdeckt. die kekse sind auch für die ganz kleinsten geeignet.


eigentlich heißen die kekse carobschnecken, aber madame zuckersüß hat gemeint "mama, das sind doch schwarz weiß kekse". na dann!


zutaten:
250 g dinkelmehl (optional kamut oder weizen)
1/2 vanillestange
150 g margarine 
2 el agavendicksaft
15 g carobpulver
1/2 tl kakaopulver

mehl und das mark der vanilleschote in eine schüssel geben 
margarine in kleinen flocken darübergeben
agavendicksaft hinzugeben
und alles mit den händen zu einem geschmeidigen teig kneten
in die hälfte des teiges carob- und kakaopulver geben und den teig zu kugeln formen
in frischhaltefolie wickeln und für 2 stunden, besser über nacht, in den kühlschrank stellen

teig zu 0,5 cm dünnen, ähnlich großen teigplatten ausrollen
eine helle und eine dunkle teigplatte aufeinander legen und von der breite her eng aufrollen
die rolle für ca. 30 minuten ins tiefkühlfach legen
backofen auf 180 grad vorheizen
die teigrolle in 0,8 cm dicke scheiben schneiden und rein in den ofen
8-10 minuten backen und freuen!


wir hatten beim ausrollen des teiges so unsere schwierigkeiten. der teig war etwas "bröselig". nach längerem probieren habe ich ihn schlussendlich zwischen 2 stücken klarsichtfolie ausgerollt. das ging dann besser. recht groß wurden die platten dann jedoch nicht, deshalb sind die kekse nicht so klein aufgerollt. ich find sie trotzdem schön und schmecken tun sie auch super gut.


der schönste moment: als madame zuckersüß die kekse gekostet hat. was gibt es schöneres als strahlende kinderaugen? [für diese momente lebe ich!]

und ihr so? auch fleißig gebacken und weihnachtlich dekoriert?


sehen wir uns bei frollein pfau?

verlinkt bei creadienstag und frechdachswelt

Dienstag, 16. Dezember 2014

ein fall für 2 - beanies für geschwister oder der wald hat etwas magisches


gestern durfte ich 2 beanies für 2 geschwisterchen nähen. max steht total auf elefanten und elia auf sterne. das habe ich sehr gerne so umgesetzt.

da die lichtverhältnisse für innenaufnahmen nicht die besten waren, sind wir spontan losgezogen und haben einfach im wald fotografiert. gut wenn dieser nur 5 gehminuten entfernt ist. etwas proviant, kekse und tee, haben wir auch mitgenommen. madame zuckersüß war meine assistentin. sie hat  sich total amüsiert und nebenbei natürlich wieder tschurtscheln, moos, zweige und andere kostbarkeiten gesammelt. eine sogenannte win-win situation.


die mützchen sollen im frühjahr passen. deshalb habe ich sie aus [baumwoll] jersey genäht


bin schon gespannt wie die mützen gefallen. 

und ihr so? wart ihr auch kreativ? davon werde ich mich jetzt bei creadienstag überzeugen.

das rezept für die eat me kekse findet ihr HIER


Sonntag, 14. Dezember 2014

liebling[steil] des monats ♯ III und ein adventskalender-baum

liebling[steil] des monats ist eine neue kleine serie auf meinem blog. ich zeige euch hier nicht nur neues, sondern auch liebgewonnenes, neuentdecktes und recyceltes.


dieses haus, gefertigt in handarbeit aus metall, ist in diesem monat mein lieblingsteil. es hat mein herz im sturm erobert. ganz besonders gefällt mir, dass es einzigartig ist und eben nicht perfekt [da es schief ist]. ich bin jemand der wirklich sehr zum perfektionismus neigt. und das setzt mich oft unter druck. und das tut mir nicht immer gut. deshalb akzeptiere ich immer öfter, dass nicht alles perfekt sein muss um schön zu sein.




die glocke aus weißem porzellan, meine neue grüne vase und das bäumchen aus metall [verziert mit blattgold] und holz waren auch kandidaten für das lieblingsteil des monats, konnten sich aber schlussendlich gegen das haus nicht durchsetzen.





bei dieser gelegenheit möchte ich euch unseren adventskalender zeigen. ich habe ihn aus klopapierrollen gebastelt. gefüllt ist er mit adventsgeschichten, einem selbstgemachten lederarmband [türchen 24] und einem puzzle. das puzzle besteht aus 24 teilen, und ist ein familienfoto [aufgenommen zu weihnachten vor 2 jahren]. hinter jedem türchen verstecken sich 2 puzzle teile. ich habe die teile so hinein gelegt, dass zuerst der rand zusammengestellt wird und erst zum schluss die gesichter zu sehen sind. bisher hat madame zuckersüß noch nicht erraten um welches foto es sich handelt. gefreut hat sie sich total darüber.



so sah unser adventskalender letztes jahr aus, CLICK

und ihr so?



bezugsquellen:
haus, bäumchen, tisch, vase: objektschmiede
weidenkorb, kissen: broste copenhagen

verlinkt bei creadienstag und frechdachswelt

Samstag, 13. Dezember 2014

flowerday with anturium and one of favorite colour


die anthurie, auch flamingoblume genannt, gehört definitiv in die vorweihnachtszeit. ich habe die farbe grün rot [und nicht grün oder weiß wie letztes jahr] gewählt, was meine neu entfachte liebe für diese farbe unterstreicht. 


ich finde diese blume total interessant. sie hat etwas provokantes, steht aber auch für exotik und stärke. und diese farbkombination, grün rot [pink] finde ich unglaublich spannend.






und ihr so? für welche farbe schlägt euer herz?

kommt ihr mit zu holunderblütchen?




Mittwoch, 10. Dezember 2014

im kinderzimmer: neues zuhause für die kuscheltiere

lange bin ich schon am überlegen wohin mit all den kuscheltieren, die irgendwie immer mehr werden. jetzt habe ich eine ganz tolle lösung gefunden. seht selbst:


ich habe einfach eine spielzeugtonne umfunktioniert. sie fungiert fortan als aufbewahrung für die unzähligen kuscheltiere. und sie haben tatsächlich alle platz! 




letzte woche ist auch das neue bild angekommen. es ist eines meiner absoluten lieblingsbilder von madame zuckersüß. aufgenommen wurde es vor 2 jahren in sardinien. jetzt müssen wir uns nur noch einig werden wo wir es aufhängen. das bild ist auf acrylglas gedruckt. das sorgt für einen unglaublich schönen farbglanzeffekt.



jetzt mache ich mich auf den weg zu vanessa. mal schauen was ihr heute so mögt.


bezugsquellen:
foto: prentu.de
spielzeugtonne und kulturtasche: lille deko hus
abc-bild: frau ottilie
kasse: jako-o
tisch und Stuhl: ikea

Dienstag, 9. Dezember 2014

winterliche muffins: fruchtig UND schokoladig und vegan

heute zeige ich euch eine weitere variante unserer muffins. das rezept habe ich euch bereits HIER gezeigt. diese version ist mit apfelwürfel [ich habe kalterer genommen, super eignen sich auch golden delicious], schokotropfen [aus dunkler bio-schokolade], etwas zimtpulver und ein wenig abgeriebene schale einer bio-orange. schmeckt herrlich winterlich. ein noch genialeres geschmackserlebnis erzielt ihr wenn ihr die apfelwürfel karamellisiert und evtl. noch ein paar rosinen dazu gebt. mmhhhhh....




die muffins sind echt super lecker und total fluffig. wichtig ist nur, dass ihr die zutaten nicht zu lange rührt, sonst wird das nichts [mit dem fluffig].



die fähnchen habe ich mit madame zuckersüß gebastelt. wir haben zahnstocher und backpapier verwendet. beschriftet haben wir sie mit dem dymo. eigentlich wollte ich sie ja stempeln, aber das stempelset ist immer noch nicht angekommen. 

und ihr so? welche muffins mögt ihr am liebsten?

jetzt mache ich mich auf den weg zu anke und zu miriam. mal schauen was ihr heute gezaubert habt.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

das könnte dich auch interessieren